• MARBURGER KAMERAPREIS UND BILD-KUNST KAMERAGESPRÄCHE 2018

  • 27.-29. APRIL

    27. April

    ❯ 17:30 Uhr Auftakt
    LES PLAGES D’AGNÈS – STRÄNDE VON AGNÈS
    Dokumentarfilm
    Frankreich 2008, 110 min
    Regie: Agnès Varda
    Kamera: Hélène Louvart und andere

    ❯ 22.45 Uhr
    L’AGE ATOMIQUE
    Frankreich 2012, 67 min
    Regie: Héléna Klotz
    Kamera: Hélène Louvart

    28. April

    ❯ 10:00 Uhr
    Eröffnung durch Prof. Dr. Malte Hagener
    Philipps-Universität Marburg
    Institut für Medienwissenschaft

    ❯ im Anschluss
    Y AURA-T-IL DE LA NEIGE À NOËL? – GIBT ES ZU WEIHNACHTEN SCHNEE?
    Frankreich 1995, 90 min
    Regie: Sandrine Veysset
    Kamera: Hélène Louvart

    ❯ 12.00 Uhr
    Werkstattgespräch zwischen
    Lukas Stern, Filmkritiker (Berlin) und Hélène Louvart

    ❯ 13.30 Uhr
    Mittagspause

    ❯ 15.00 Uhr
    PINA
    Dokumentarfilm
    Deutschland 2011, 103 Minuten
    Regie: Wim Wenders
    Kamera: Hélène Louvart

    3D Fassung: Cineplex, Gerhard-Jahn-Platz 7
    2D Fassung: Marburger Filmkunsttheater, Steinweg 4

    ❯ 17.00 bis 18.30 Uhr
    Werkstattgespräch zwischen Christian Meyer,
    Digital Imaging Technician/Dozent (München) und Hélène Louvart

    ❯ 20.00 Uhr
    Verleihung des Marburger Kamerapreises 2018
    an Hélène Louvart Alte Aula der Philipps-Universität, Lahntor 3

    Laudatio: Héléna Klotz (Regisseurin)
    Rahmenprogramm: Jazzrobots (Jazzinitiative Marburg)

    ❯ anschließend
    Kamerapreis-Empfang im Kreuzgang

    29. April

    ❯ 10.00 Uhr
    LE MERAVIGLIE – LAND DER WUNDER
    Italien 2013, 106 Minuten
    Regie: Alice Rohrwacher
    Kamera: Hélène Louvart

    ❯ 12.15 Uhr bis 13.45 Uhr
    Werkstattgespräch zwischen Elena Meilicke,
    Film- und Medienwissenschaftlerin (Bochum/Berlin) und Hélène Louvart

    Eintrittspreise

    20 Euro für drei Tage
    11 Euro für einen Tag

    Ermäßigt:
    12 Euro für drei Tage
    7 Euro für einen Tag

    Bis auf die Preisverleihung und die 3D-Filmvorstellung von PINA, finden alle Veranstaltungen im Marburger Filmkunsttheater am Steinweg 4 statt

  • VORREIHE MIT FILMEN VON HÉlÈNE LOUVART

    • WHEN I SAW YOU (2012) Regie: Annemarie Jacir, Kamera: Hélène Louvart (c) Philistine Films

      Filmvorführung WHEN I SAW YOU (2012) am 25. April 2018

      WHEN I SAW YOU ( im Original: ‚Lamma shoftak‘), ist ein Drama aus dem Jahr 2012, geschrieben von Annemarie Jacir und Produziert von Ossama Bawardi.   Jordanien 1967: Der elfjährige Tarek strandet nach dem Sechs-Tage-Krieg mit seiner Mutter Ghay-daa im Flüchtlingscamp Harir. Während die Erwachsenen sich in improvisierten Heimen auf einen Zustand des Abwartens einrichten, […]
    • IM ALTER VON ELLEN (2010) Regie: Pia Marais, Kamera: Hélène Louvart © Pandora Film Produktion

      Filmvorführung IM ALTER VON ELLEN (2010) am 18. April 2018

      IM ALTER VON ELLEN ist ein deutschsprachiges Drama von der aus Südafrika stammenden Regisseurin Pia Marais aus dem Jahr 2010. Der Film erzählt auf kurzweilige Art und Weise die Geschichte einer Reise in eine ungewisse Zukunft. Über die gesamte Spieldauer hinweg bleibt die Protagonistin dabei auf Distanz zum Zuschauer. Das Innenleben wird nur in Ansätzen […]
    • XENIA (2014, Regie: Panos H. Koutras, Kamera: Hélène Louvart) © by PRO-FUN MEDIA

      Filmvorführung XENIA (2014) am 11. April 2018

      Die Vorreihe des Kamerapreises 2018 geht weiter! Wir freuen uns auf XENIA (2014, Regie: Panos H. Koutras, Kamera: Hélène Louvart), der am 11. April um 20 Uhr im Marburger Filmkunsttheater gezeigt wird. Die beiden Brüder Dany und Ody könnten kaum unterschiedlicher sein. Als ihre albanische Mutter stirbt, begeben sie sich auf die Suche nach ihrem griechischen […]
    • L'Age Atomique by Héléna Klotz. Cinematography by Hélène Louvart © PRO-FUN MEDIA

      Filmvorführung L’AGE ATOMIQUE (2012) am 4. April 2018

      Die Vorreihe des Kamerapreises 2018 startet! Den Anfang macht L’AGE ATOMIQUE (2012). In dem Regiedebüt von Héléna Klotz,  dasvon den Größen der französischen Nouvelle Vague inspiriert zu sein scheint, erkunden zwei Jugendliche aus der Vorstadt das nächtliche Paris: Sie trinken, sie tanzen, sie prügeln sich, sie lernen eine junge Frau kennen und müssen ihr hinterher schauen, […]