Das Filmprogramm der Vorreihe zum Marburger Kamerapreis 2017

Luca Bigazzi 2017

Die jährliche Filmreihe im Vorfeld des  Marburger Kamerapreis und der Bild-Kunst Kameragespräche ist seit Jahren ein fester Bestandteil der Veranstaltung. Auch in diesem Jahr zeigen die Marburger Filmkunsttheater wieder vier Filme des Preisträgers.

Das Vorreihenprogramm 2017 mit Filmen von Luca Bigazzi:

LA GRANDE BELLEZZA (DIE GROSSE SCHÖNHEIT), Mittwoch, 08.02.17

Ein Film, der nicht nur im verführerischen Glanz der Metropole Rom schwelgt, sondern auch die Schattenseiten des mondänen Lebens in der italienischen Hauptstadt präsentiert. Während der alternde Journalist und Charmeur Jep Gambardella sich darüber klar wird, was wahre Schönheit im Leben bedeutet, entfacht Kameramann Luca Bigazzi mit opulent-suggestiven Bildern einen Sog, dem man sich als Zuschauer kaum entziehen kann. IT/FR 2013, 141 Min. Regie: Paolo Sorrentino. Darsteller: Toni Servillo, Carlo Verdone, Sabrina Ferilli, Carlo Buccirosso. 

UN BACIO (EIN KUSS),  Mittwoch, 15.02.17

Die Außenseiter Lorenzo, Blu und Antonio bilden eine verschworene Gemeinschaft, die sich gegen die ständigen Mobbing-Attacken ihrer Mitschüler zur Wehr setzt. Ins Wanken gerät die Idylle des Trios erst, als sich Lorenzo und Antonio näher kommen. Bildgestalter Luca Bigazzi fängt die emotionale Achterbahnfahrt der drei Teenager auf sensible Weise ein und findet farbenfrohe Bilder für die Traumwelten, in die sie sich flüchten. IT 2016, 108 Min. Regie: Ivan Cotroneo. Darsteller: Rimau Grillo Ritzberger, Valentina Romani, Leonardo Pazzagli.  

ROMANZO CRIMINALE, 2005, Mittwoch, 22.02.17

Rom in den 1970er Jahren: Mit Entführungen und Drogengeschäften plant die ehemalige Jugendbande um Anführer Libano die Übernahme der Unterwelt. In einer Zeit geprägt von Korruption und dem Aufblühen des organisierten Verbrechens, erkämpfen sich die drei Freunde um Libano dort ihren Platz. Nicht zuletzt dank der herausragenden Bilder Luca Bigazzis wurde die Romanadaption von Michele Placido in Italien zu einem mehrfach preisgekrönter Erfolg. IT 2005, 152 Min. Regie: Michele Placido. Darsteller: Kim Rossi Stuart, Anna Mouglalis, Pierfrancesco Favino, Claudio Santamaria.

IO SONO LI (VENEZIANISCHE FREUNDSCHAFT), Mittwoch, 01.03.17

Die Chinesin Shun Li beginnt in einem Café in der venezianischen Lagune zu arbeiten. Mit dem aus dem ehemaligen Jugoslawien stammenden Fischer Bepi teilt sie nicht nur das Schicksal, ihre Heimat verlassen zu haben, sondern auch die Liebe zur Poesie. In neblig-melancholischen Bildern gelingt es Luca Bigazzi, das besondere Verhältnis der beiden sinnlich erfahrbar zu machen und das Spielfilmdebüt von Andrea Segre atmosphärisch aufzuladen. IT 2011, 98 Min. Regie Andrea Segre. Darsteller: Tao Zhao, Rade Šerbedžija, Marco Paolini, Roberto Citran.  

Wann: 08.02.2017 – 01.03.2017, jeweils Mittwoch, 20:00 Uhr

Wo: Filmkunsttheater Marburg, Steinweg 4, 35037 Marburg

Eintritt: 5,50 Euro, ermäßigt: 4,50 Euro

Alle Filme werden in OmU / DE gezeigt.

Marburger Kamerapreis 2017 geht an den Italiener Luca BigazziDas Programm zum Marburger Kamerapreis 2017